Die Bundesregierung wird Portugal ab dem 27. Januar 2021 als Virusvariantengebiet einstufen. Bis dahin wird es als Hochinzidenzgebiet geführt. Die Einreiseanmeldepflicht besteht dennoch jetzt schon, die verbindliche Testpflicht gilt erst ab dem 27. Januar 2021 ab 00:01. Bis dahin gelten die in der Bundeseinreiseverordnung genannten Ausnahmen in Bezug auf Hochinzidenzgebiete. Die Anmeldung unter www.einreiseanmeldung.de und der Nachweis eines negativen Testergebnis vor Einreise in die Bundesrepublik Deutschland sind ab dem 27. Januar für den Güterverkehr erforderlich. Das Testergebnis darf bei Einreise nicht älter als 48 Stunden sein und muss in deutscher, englischer oder französischer Sprache vorgelegt werden.
 
Die jeweils aktuellen Hochinzidenz- und Virusvariantengebiete sind auf der Seite des RKI zu finden.