Wie das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) mitteilt, bereitet die Bundesregierung aktuell die Einstufung der Tschechischen Republik als Hochinzidenzgebiet vor. Die Einstufung wird am Donnerstag, den 21. Januar 2021 veröffentlicht und erlangt am Freitag den 22. Januar 2020 Geltung. Die Bestimmungen der Corona-Einreiseverordnung (siehe DSLV-RS-019-2021) sehen unter anderem vor, dass Personen, die Güter oder Waren transportieren und sich länger als 72 Stunden im Hochinzidenzgebiet aufgehalten haben, bereits bei Einreise über ein negatives Corona-Testergebnis verfügen müssen, welches nicht älter als 48 Stunden sein darf. Das BMVI weist ausdrücklich darauf hin, dass an der Grenze selbst keine Testmöglichkeiten vorhanden sein werden, sodass der Test bereits durchgeführt worden sein muss, bevor die Grenze zur Bundesrepublik Deutschland erreicht wird.