Auch nachdem sich die infolge der Grenzschließungen Frankreichs in den Weihnachtstagen in Südengland entstandenen Lkw-Staus größtenteils aufgelöst haben, nimmt der Verkehr in der Grafschaft Kent inzwischen wieder zu. Damit bliebt die Lage weiter angespannt.
 
Auch für Lkw-Fahrer gilt nach wie vor, dass die Einreise nach Frankreich nur mit einem negativen Corona-Testergebnis zulässig ist.
 
Lkw-Fahrer, die das Vereinigte Königreich über den Hafen von Dover verlassen, müssen für einen Test zuvor den ausgeschilderten Parkplatz am Flughafen Manston anfahren.
Lkw-Fahrer, die das Vereinigte Königreich über das Eurotunnel-Terminal Folkestone verlassen wollen, können sich an der M 20, Anschlussstelle 8 (junction 8) testen lassen.
 
Wie der britische Straßengüterverkehrsverband RHA mitteilt, werden die behördlichen britischen Stellen Fahrer, die dem o. g. Procedere nicht folgen, den Zugang zum Transfer nach Frankreich verweigern. 
 
Die Situation kann sich jederzeit kurzfristig ändern. Aktualisierte  Hinweise sind unter COVID-19 testing for HGV drivers using the Port of Dover or Eurotunnel - GOV.UK (www.gov.uk)  zu finden.