Aufgrund von Brückensanierungsarbeiten wird die Rheinbrücke in Waldshut-Tiengen an der Grenze zur Schweiz ab 30. Juni 2014 für voraussichtlich zwölf Wochen für den Fahrzeugverkehr vollständig gesperrt. Ein Grenzübertritt in die Schweiz beziehungsweise aus der Schweiz heraus mit Fahrzeugen ist deshalb für den gesamten Zeitraum nicht möglich.

Verkehre aus Deutschland in Richtung Schweiz und überregionale Verkehre in Richtung Schweiz müssen während der Sperrung zwingend auf die Grenzzollstellen Basel/Weil am Rhein-Autobahn, Rheinfelden-Autobahn, Bietingen/Thayngen und Neuhaus/Bargen ausweichen. Regionale Sendungen aus Deutschland in Richtung Schweiz, das heißt Sendungen, die aus dem Zuständigkeitsbereich der Zollstelle Waldshut in die Schweiz verbracht werden sollen, müssen auch während der Sperrung bei der Zollstelle Waldshut/Koblenz zur deutschen Ausfuhr beziehungsweise zur Einfuhr in die Schweiz angemeldet werden. Die tatsächliche Ausfuhrabfertigung sowie der Grenzübertritt werden jedoch bei der Zollstelle Bad Säckingen/Stein vorgenommen.
 
Für Verkehre aus der Schweiz in Richtung Deutschland erfolgt die Vorabfertigung zur Ausfuhr aus der Schweiz auch während der Sperrung über die Zollstelle Waldshut/Koblenz. Der Grenzübertritt selbst und die deutsche Einfuhrabfertigung erfolgen an der Zollstelle Bad Säckingen/Stein. Sendungen im Grenzzonenverkehr, die bisher über die Schweizer Ausfuhrzollstelle Stein abgewickelt werden konnten, werden auch weiterhin dort behandelt.
 
Details zu den Abfertigungsmodalitäten, Öffnungszeiten der Dienststellen und weitere Informationen sind auf der Internetseite der Zollverwaltung unter www.Zoll.de unter Fachmeldungen zu finden.

Für den gesamten Zeitraum wird deshalb eine weiträumige Umfahrung des Zollamts Waldshut für den internationalen Verkehr dringend empfohlen.