Die Bewerbung für ein Aufstiegsstipendium des Bildungsministeriums ist in der aktuellen Auswahlrunde noch bis zum 13. Januar 2014 möglich.

Das Aufstiegsstipendium des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) ist ein Programm der Begabtenförderung. Es unterstützt besonders leistungsfähige Fachkräfte, die eine Berufsausbildung oder Aufstiegsfortbildung (Verkehrsfachwirt, Meister für Lagerwirtschaft, Logistikmeister, Kraftverkehrsmeister und andere) mit der Gesamtnote 1,9 und besser abgeschlossen und mindestens zwei Jahre Berufserfahrung haben. Die besondere Leistungsfähigkeit in Ausbildung und Beruf kann auch über einen begründeten Vorschlag des Arbeitgebers oder die erfolgreiche Teilnahme an einem überregionalen beruflichen Leistungswettbewerb wie zum Beispiel dem Nachwuchspreis Spedition und Logistik des Deutschen Speditions- und Logistikverbandes e. V. (DSLV) nachgewiesen werden.

Das Stipendium unterstützt ein Hochschulstudium bis zum ersten akademischen Abschluss, unabhängig davon, ob in Vollzeit oder berufsbegleitend studiert wird. Für Studierende im Vollzeitstudium beträgt das Aufstiegsstipendium monatlich 670 Euro. Stipendiaten, die berufsbegleitend studieren, können jährlich 2.000 Euro für Maßnahmekosten erhalten.
 
Der erste Schritt im dreistufigen Auswahlverfahren ist die Online-Bewerbung, die in der aktuellen Auswahlrunde noch bis zum 13. Januar 2014 möglich ist. Die Stiftung Begabtenförderung berufliche Bildung (SBB) führt im Auftrag des BMBF die Auswahl durch. Weitere Infos gibt es unter www.aufstiegsstipendium.de.