Mit Erlass Nr. 120 vom 31. Januar 2017 hat die Regierung der Russischen Föderation eine Anhebung der Mautgebühr zum 15. April 2017 von bisher 1,53 Rubel pro Kilometer auf zukünftig 3,06 Rubel (umgerechnet 0,05 Euro) pro Kilometer beschlossen. Diese Verdoppelung des Mautsatzes war ursprünglich bereits zum 1. März 2016 vorgesehen, wurde dann aber aufgrund der massiven Proteste aus der russischen Wirtschaft zunächst einmal zurückgestellt.

Die entfernungsabhängige Maut wird in Russland seit dem 15. November 2015 von allen in- und ausländischen Lkw über 12 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht auf über 51.000 Kilometer des föderalen Straßennetzes erhoben.