Die Diskussion zur Vermeidung von erhöhten Feinstaubkonzentrationen dauert an. In zahlreichen Kommunen werden die seit 1. Januar 2005 geltenden strengen Grenzwerte überschritten.

Obwohl sämtliche Dieselfahrzeuge im Straßenverkehr (Pkw und Lkw) lediglich zu einem Fünftel an der Gesamtemission des Feinstaubs beitragen, gilt nach wie vor insbesondere der Güterkraftverkehr in der Darstellung vieler Medien und in der öffentlichen Wahrnehmung fälschlicherweise als Hauptverursacher. In der politischen Diskussion fokussieren sich deshalb auch einschränkende Maßnahmen auf den Lkw-Verkehr. In seinem Positionspapier zur Feinstaub-Diskussion liefert der DSLV Fakten, mit denen der Güterkraftverkehr von den pauschalen Vorwürfen entlastet werden soll. Darüber hinaus wird erneut auf die Versorgungsnotwendigkeit von Bevölkerung und Industrie durch den Lkw hingewiesen.

Typ Dokument (Download) Dateigröße
pdf DSLV-Position zur Feinstaub-Diskussion 120,9 KB